FrictionLabs

Zeigt alle 4 Ergebnisse

FrictionLabs – made by climbers for climbers

FrictionLabs wurde von einer Gruppe renommierter Kletterer ins Leben gerufen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, das am Markt befindliche Magnesium zu analysieren und weiterzuentwickeln. Die bis dato angebotenen Produkte waren wenig zufriedenstellend, alles andere als optimal. Aus dieser Initiative entstand das Magnesium von FrictionLabs.

„We’re committed to doing everything we can to help you Climb Your Impossible“, das ist das erklärte Ziel des Unternehmens.

Der Chalk von FrictionLabs besteht nicht zu 100 % aus Magnesiumkarbonat, aber er ist trotzdem der reinste, den es auf dem Markt gibt. Das bedeutet, dass er länger an den Händen haftet und ausgedehnteres Klettern ermöglicht. Der Magnesiumverbrauch wird reduziert, die Finger bleiben trocken und die Haut gesünder. Wie Studien belegen, befinden sich in allen angebotenen Chalks, die damit werben, zu 100 % aus Magnesiumkarbonat zu bestehen, Füllmaterialien wie Schwermetalle, Trockenmittel und andere Füllstoffe. 100 % reines Magnesium wäre einfach extrem teuer und aufwendig herzustellen. FrictionLabs hat die höchste Magnesium Konzentration aller am Mark befindlicher Chalks.

Ein internationales Team an Kletterern, darunter Namen wie Barbara Zangerl, Dave Graham https://www.youtube.com/watch?v=UIEIdwDlX8o, Alexander Megos https://frictionlabs.com/athletes/alex-megos, Christof Rauch https://www.youtube.com/watch?v=FGHNtL3CXDI, https://www.youtube.com/watch?v=yVEoFXvZtas, Louis Gundolf https://frictionlabs.com/athletes/louis-gundolf, Stefano Ghisolfi https://frictionlabs.com/athletes/stefano-ghisolfi u.v.m., https://frictionlabs.com/videos vertraut auf die Produkte von FrictionLabs.