AboutAllgemeinAusbildungBergBergführer

Dyneema und Kurzes Seil, 2021

By 11. Januar 2021No Comments

Der Mittellegigrat (S IV) beginnt direkt bei der Hütte (eigentlich bereits beim Ausgang Eismeer) Bei stabilem Sommerwetter, eine sensationelle Tour! Seiltechnisch das volle Programm!
Dyneema? natürlich nicht, ein gutes Einfachseil ist hier die richtige Wahl.
Fragen? Bei dieser Fortbildung werden die Meisten beantwortet!

Fortbildung Dyneema und Kurzes Seil 2021

Mach dir selbst ein Bild, Vor und Nachteile. Was macht Sinn in deiner Praxis, Lehrmeinungen und Erfahrungsaustausch

Wann Wo: 12.07.2021 Dyneema, Innsbruck Umgebung 
                      13.07.2021  Kurzes Seil, Stubaier Gletscher

Max. 4 TN pro Bergführer

Unkostenbeitrag: € 300.- für beide Tage

Anmeldung: Kontakt oder stephanmitter@me.com

Inhalte Dyneema: Information und Anwendung der 6mm Dyneema Leinen, Abseilen, Klemm- Anseilknoten, Klemm- Abseilgeräte,Spaltenbergung,

Inhalte “Kurzes Seil”:Im Rahmen einer Tour wenden wir das “Gehen am kurzen Seil”, gestaffeltes Gehen, Seiltransport an. Wir besprechen die verschiedenen Lehrmeinungen,  Vor- und Nachteil. Bereitschaft es auch auszuprobieren!  Siehe auch den Beitrag im Berg&Steigen oder von Michael Wicky (#03/08)  Berg&Steigen 

Voraussetzung: Solide seiltechnische Grundkenntnisse, Praxis in Spaltenbergung und Standplatzbau, Hochtourenerfahrung.

Spaltenbergung

Dyneema, Aramid, Twaron für weitere Beschreibung auf das Produkt klicken

Kurzinfo Dyneema

Einsatzbereich: Gletscher, Abseilen,

Leinen (ab 30m): Der Mantel sollte mit einem Dyneema, Aramid oder Twaron Anteil gewoben sein. Ein 100% Polyamid oder Polyester Mantel ist für den Einsatzbereich der 1-3-5m Längen besser, da der Mantel weicher ist ist und deshalb besser greift, sobald eine Klemme (die meisten Klemmgeräte sind nicht für einen Durchmesser unter 8mm zertifiziert) verwendet wird, hat die Mantelfestigkeit grenzen.

Nutzen: Gewicht und kleines Packmaß
6 mm Durchmesser, statische Reißfestigkeit bis zu 25 Kn, Gewicht ab 25 g/m (50m 1,25kg)

Produzenten: Mammut, Petzl, Edelrid, Edelweis, Austria Alpin

Zusatzausrüstung:
Abseilgerät/Bremsen: z.B. Austria Alpin Nemo, Mammut Nano 8, Edelrid Mini Jul (6,9-8 mm), verstärkter HMS, Tuber speziell eingelegt

Nemo

Das passende Abseilgerät von Austria Alpin

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Seilklemmen: z.B. Climbing Technologies Rocknlock, Petzl Micro Traktion Petzl Tiblock Achtung alle ab 8mm Durchmesser (CE EN 567, UIAA)

Was klemmt noch: Dyneema Bandschlingen 6-12 mm Breite zahlreiche Produzenten (nicht erste Wahl als Kurzprusik zum abseilen, Hitze) Hyperstatische Reepschnur 6 mm, hier ist der Polyamid oder Polyester Mantel von Vorteil, da er weicher ist. Z.B. Edelrid Aramid Reepschnüre (nur schwarzer Mantel für Prusik geeignet) Skylotec cipE (nahtfrei), Austria Alpin

Knoten: Standard Achter, Sackstick, Prusik, weiches Auge (doppelter Bulin) Schmetterlings Knoten 
Speziell: Bandschlingen Klemmknoten, FB Klemmknoten, verstärkter HMS, Tuber (verstärkt)

Hyperstatische Reepschnur: Einsatzbereich (1-3-5m)
Alle Varianten bei denen bis jetzt Reepschnüre verwendet wurden. Durch die höheren Werte kann auch am einzelnen Strang gearbeitet werden, z.B. bei der. Verbindung von Fixpunkten usw.

 

%d Bloggern gefällt das: